Seite Ebene 4 a

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Servicenavigation; Accesskey: 4
 

Sie befinden sich hier:

Belastungserkennung bei Hühnern

Die tatsächliche Belastung von Tieren im Versuch zu beurteilen ist eine große Herausforderung. Für viele Säugetierarten wurde ein sogenannter „facial expression score“ entwickelt. Dabei werden anhand spezifischer Gesichtsausdrücke Schmerzen oder Stress der Tiere eingeschätzt. Aber wie sieht das mit Hühnern aus? Diese werden in der Infektionsforschung häufig als Versuchstiere verwendet.  Die Gesichtsmuskulatur von Vögeln unterscheidet sich maßgeblich von der der Säugetiere.

In diesem Projekt wird erforscht, ob anhand des Gesichtsausdruckes oder anderer Körpermerkmale Belastungen von Hühnern zuverlässig erkannt und eingeschätzt werden können. Die Datenmodellierer des BfR programmieren mit vielen Bildern von belasteten und unbelasteten Hühnern einen Algorithmus, der Unterschiede zwischen den Gruppen identifizieren kann. So können Körpersignale identifiziert werden, die auf Belastungen von Hühnern hinweisen.

Ob diese Körpersignale tatsächlich für die Belastungseinschätzung von Hühnern geeignet sind, wird anschließend in der Praxis in Kooperation mit der Geflügelklinik evaluiert.

Hühner der Rasse "Deutscher Sperber"  
Hühner der Rasse "Deutscher Sperber" des BfR  

 


 

nach oben

Kontakt

Besucheranschrift
Diedersdorfer Weg 1
D - 12277 Berlin

Postanschrift
Postfach 12 69 42
D - 10609 Berlin

Telefon
030-18412-29000
030-18412-29001

Fax
030-18412-29099

E-Mail
bf3r@bfr.bund.de

Cookie-Hinweis

Die BfR-Webseite verwendet nur Cookies, die notwendig sind, um die Webseite nutzerfreundlich zu gestalten. Weitere Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.